Präparatearbeit im Mai – das ist zu tun!

Anwendung

Grünland: Hornmist und Hornkiesel zu jedem neuen Aufwuchs

Wein: Baldrian als Frostschutz vor den Eisheiligen (11.-15.5.)

Obst: Hornkiesel nach der Blüte, Baldrian als Frostschutz vor den Eisheiligen (11.-15.5.)

Getreide: Hornkiesel ab 3-Blattstadium, Hornkiesel zum Schossen, Schachtelhalm zu pilzgefährdeten Pflanzen

Garten: Hornmist bei Bodenbearbeitung, Aussaat und Pflanzung, Hornkiesel bei Blattbildung und Fruchtansatz, Schachtelhalm zu pilzgefährdeten Pflanzen, Baldrian als Frostschutz (Eisheilige!)


Herstellung

Präparate ausgraben: Hornmist, Schafgarbe, Kamille, Eichenrinde, Löwenzahn

Hornkiesel: Hörner befüllen und vergraben

Hirschblasen mit Schafgarbe füllen und aufhängen

Kamillenblüten sammeln und trocknen 


Älterer Post


2 Kommentare
  • Ich bin völlig neu hier und mich würde auch interessieren, wie ich an das Baldrian-Präparat komme, wie man es herstellt etc…. Bei den arbeiten im Mai steht auch noch, dass man Kamillenblüten sammeln und trocknen soll. Diese wachsen jedoch noch gar nicht.. ist dann einfach abwarten angesagt?
    Die Sache mit dem Hornkiesel würde mich auch interessieren. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ich behr darüber erfahren könnte, wie man da genau vorgeht. Vielen Dank! :-)

    B.K. am
  • Mit großem Interesse lese ich Ihre Präparate-Infos. Bin allerdings erst dabei mich mit den notwendigen Arbeiten für den Hausgarten einzuarbeiten. Wie kann ich das BALDRIAN Präparat herstellen?Muss man es spritzen? Mit welcher Verdünnung? Herzlichen Dank für Ihren Rat.
    Mit freundlichen Grüßen,Helga Beck

    Helga Beck am

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen